Weiter zum Hauptinhalt

Eine nachhaltige Infrastruktur für unsere Zukunft

Seit Dezember 2020 sind wir Teil der Initiative «Vorbild Energie und Klima» des Bundesamtes für Energie. Unser Ziel ist es, die Energiestrategie 2050 mit innovativen und vorbildlichen Massnahmen zu unterstützen. Insbesondere im Bereich Arbeitsmittel und Infrastruktur werden wir uns für Energieeffizienz und Klimaschutz einsetzen. 2021 haben wir daher vielfältige Lösungen entwickelt, um unseren Beitrag zu leisten.

Seit Februar 2021 gewinnen wir unsere Energie vollständig aus erneuerbaren Ressourcen, konkret aus zertifizierter Schweizer Wasserkraft und Solarstrom, den wir unter anderem an unseren Standorten Bern und Emmen erzeugen Vier neue Photovoltaik-Anlagen in Emmen,  Lodrino und Thun sind geplant, weitere Standorte werden derzeit ermittelt. Bis 2026 wollen wir 1'600 MWH/a eigenen Solarstrom  produzieren – das entspricht dem jährlichen Strombedarf von circa 450 Haushalten. 

Auch bei den Themen Dekarbonisierung und E-Mobilität wollen wir ein Zeichen setzen: Eine erste veraltete Ölheizung am Standort Thun haben wir durch eine Holz-Pelletheizung ersetzt und sparen so circa 145’000 Liter Heizöl pro Jahr. Dies entspricht einer Menge von sieben Tanklastwagen oder 912 Ölfässern. Ebenso  haben wir unsere Fahrzeugflotte um neue Elektroautos inklusive Ladestationen erweitert. In den kommenden drei Jahren werden wir 80  Prozent der Pool-Fahrzeuge durch Elektromodelle ersetzen und an sämtlichen Standorten weitere Ladestationen errichten. 

Diese  unterschiedlichen Massnahmen zeigten bereits ihre Wirkung: Wir konnten unseren CO2-Verbrauch um zusätzliche 20 Prozent reduzieren.  Das ist mehr, als in der Zielvereinbarung von «Vorbild Energie und Klima» vorgesehen war.