Weiter zum Hauptinhalt

Trennung als Chance für eine erfolgreiche Zukunft

Im Rahmen der Entflechtung haben wir zwei ehemalige Divisionen aus dem früheren RUAG-Konzern losgelöst und in ein neues Unternehmen zusammengeführt. Dabei war unser oberstes Ziel, den operativen Betrieb aufrechtzuhalten. Seit Beginn des Jahres 2020 agieren wir als selbstständiges Unternehmen.

Die Aufspaltung des ehemaligen RUAG-Konzerns in zwei neue, unabhängige Unternehmensgruppen sowie die Entflechtung von Informatik und Geschäftsbeziehungen sind im zweiten Quartal 2020 vollzogen worden. Damit sind die vom Bundesrat beschlossenen, organisatorischen Massnahmen zur Risikominimierung und die Voraussetzungen für die Weiterentwicklung des internationalen Geschäfts umgesetzt.

Als neues Unternehmen haben wir vom Bundesrat auch einen neuen Leistungsauftrag erhalten: Wir fokussieren uns auf das innovative Life-Cycle-Management von komplexen Systemen, garantieren ihre Verfügbarkeit und stellen den zuverlässigen Betrieb in allen Lagen sicher. Wir orientieren uns an den Beschaffungsprogrammen der Schweizer Armee, unserem Hauptkunden, und sichern unsere Position durch robuste und kostenoptimierte Leistungen.

Besonders in unserem Fokus stehen die grossen Vorhaben der Schweizer Armee. Dazu gehören unter anderem die bevorstehende Beschaffung der neuen Kampfflugzeuge und des neuen Systems für die bodengestützte Luftverteidigung sowie das Programm Telekommunikation der Armee (TK A). Bei diesen Vorhaben wollen wir die Schweizer Armee als strategischer Technologiepartner unterstützen und unsere Rolle als System- und Materialkompetenzzentrum umfassend wahrnehmen. Vom gewonnenen Know-how profitiert auch der Drittmarkt. Dabei achten wir darauf, dass wir Synergien nutzen, unsere Kompetenzen erweitern und somit unseren Leistungsauftrag gegenüber der Schweizer Armee nachhaltig erfüllen können. Als innovatives Sicherheitsunternehmen ist es unser Ziel, der Technologie- und Life-Cycle-Partner der Schweizer Armee zu sein und damit unseren Beitrag zur Sicherheit der Schweiz zu leisten – heute und auch in Zukunft.

Manfred Wyssmüller
« Durch meine Arbeit an den Motoren und Antriebsgruppen ist der Einsatz der Panzerflotten der Schweizer Armee sichergestellt – sowohl für die Ausbildung als auch für den Ernstfall. Die MRO-Abteilung in Thun leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Einsatzbereitschaft der Panzerflotte und somit zur Sicherheit der Schweiz. »
Manfred Wyssmüller , Mitarbeiter MRO Motoren

Unser Newsletter

Registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig spannende Neuigkeiten zu RUAG.