Weiter zum Hauptinhalt

Verbinde als Anlagen- und Apparatebauer/in moderne und traditionelle Handwerkstechniken

Du bist initiativ und kreativ? Mit uns lernst du, traditionelle Handwerkstechniken und moderne NC-gesteuerte Maschinen miteinander zu verbinden: Anlagen- und Apparatebauer/innen stellen anhand technischer Zeichnungen unterschiedliche Produkte her – vom Flugzeugteil bis zur Produktionsanlage.

Wenn dich der Unterhalt von Flugzeugstrukturen und komplexen Maschinenelementen fasziniert, dann ist ein Lehrberuf bei RUAG das Richtige für dich. Unsere Anlagen- und Apparatebauer/innen begleiten ein Produkt häufig über alle Entstehungsstufen hinweg: von der Projektierungsphase über die Fertigung bis zur Inbetriebnahme. In Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten bearbeiten sie verschiedene Aufträge und erstellen technische Dokumente.

Eckpunkte deiner Ausbildung bei RUAG

Stoppuhr

Dauer

Deine Ausbildung dauert vier Jahre. In dieser Zeit lernst du alles, was du für den Beruf als Anlagen- und Apparatebauer/in wissen musst.
Werkzeug

Fähigkeiten

Für diese Ausbildung bringst du handwerkliches Geschick, ein praktisch-technisches Verständnis und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen mit.
Zukunftsorientiert

Anschlussmöglichkeiten

Nach deiner Ausbildung bei uns hast du folgende Anschlussmöglichkeiten: Industriemeister/in HFP, Dipl.-Techniker/in HF Maschinenbau oder ein Bachelor of Science in Maschinentechnik.

Kontakt

Berufsbildung
RUAG AG
Seetalstrasse 175
6032 Emmen

Anlagen- und Apparatebauer/in EFZ

Anlagen- und Apparetebauer/innen verarbeiten Bleche, Profile und Rohre. Dies tun sie sowohl mit traditionellen Werkzeugen wie Sägen, Biegeapparaten und Schweissgeräten als auch mit computergesteuerten Biegemaschinen, Schweissrobotern und Laserschneidanlagen. Für das Zusammenbauen der Einzelteile verwenden sie Verbindungstechniken wie Schrauben, Nieten, Löten und Schweissen. Wie du siehst, verbindet dieser Beruf traditionelle und hochmoderne Handwerkstechniken in einem.

Anlagen- und Apparatebauer/innen bearbeiten die Teile äusserst genau, damit der Zusammenbau reibungslos funktioniert. Auch eine exakte Planung der Arbeitsabläufe ist unerlässlich. Dabei stellen sie sicher, dass die Vorgaben bezüglich Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz eingehalten werden.

Die meisten Arbeiten führen die Anlagen- und Apparatebauerinnen in Fabrikationshallen aus. Die Endmontage erledigen sie allerdings oft auswärts, am endgültigen Standort. Sie arbeiten in der Regel im Team und zusammen mit weiteren Fachleuten. Der Beruf bei RUAG ist also äusserst abwechslungsreich.

Partnerschaftlich

Das bieten wir dir

Zu deiner Ausbildung gehört einerseits das Herstellen von Flugzeugbestandteilen oder Teilen von Produktionsanlagen. Andererseits lernst du verschiedene Verbindungstechniken wie Schrauben, Nieten und Schweissen kennen und anwenden. Ausserdem hilfst du bei der Projektierung mit und erstellst technische Dokumentationen.
Mitarbeiter

Das bringst du mit

Du verfügst über ein mittleres oder erweitertes Niveau der Sekundarstufe und bringst gute Leistungen in der Mathematik mit. Du überzeugst mit deinem handwerklichen Geschick und hast Freude an der Arbeit mit verschiedenen Metallen. Ausserdem verfügst du über ein gutes praktisches und technisches Verständnis und hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.
Stoppuhr

Ausbildungsdauer

Deine Ausbildung bei RUAG dauert 4 Jahre.

Ausbildungsstandorte 

  • Alpnach
  • Emmen
Schülerinnen und Schüler - zukunftsperspektiven

Das ist genau Dein Ding?

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung

Bewirb Dich jetzt!

Unser Newsletter

Registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig spannende Neuigkeiten zu RUAG.